2015-09-28

Online Marketing Rookie – Performance Marketing

Im berufsbegleitenden Diplomlehrgang Online Marketing kürt Kursleiterin Kirsten Neubauer nicht nur den Rookie of the Year, sondern zeichnete 2015 gemeinsam mit Siegfried Stepke von e-dialog  auch die beste Leistung im Performance Marketing aus. Der Online Marketing Rookie – Performace Marketing ging 2015 an Bernhard Baumrock und Georg Hagmann (Projektarbeit WEBiFEX). Wir haben die beiden Rookies zum Interview gebeten.


 


Stellen Sie sich doch bitte kurz vor?
Berhand Baumrock (BB): Ich heiße Bernhard Baumrock, bin 28 Jahre alt und lebe in Wien.


Georg Hagmann (GH): Ich heiße Georg Hagmann, bin 24 Jahre alt und lebe in Gföhl. Vor 4 Jahren habe ich als Webdesigner begonnen und bin nun Senior eMarketing Associate in einem internationalen Agra- und Futtermittelunternehmen.


Sie sind Online Marketing Rookie - Performance
Marketing.
Haben Sie damit gerechnet?
GH: Zu allererst ging es ja darum ein geeignetes Projekt zu finden. Nach der WEBiFEX Vorstellung von Bernhard war ich überzeugt von der Idee und freute mich auf eine Zusammenarbeit im Team.


BB: Wir lagen immer gut im Zeitplan und unser Projekt WEBiFEX kam auch immer sehr gut an. Wir wussten auch, dass unsere Arbeit gut ist – allerdings konnten wir nicht wissen, wie gut die anderen Arbeiten sind… Es gab viele motivierte Gruppen und auch viele interessante Projekte, deshalb sind wir sehr stolz, den Preis gewonnen zu haben!


GH: Ja, wir arbeiteten sehr zielstrebig und orientiert, jedoch rechneten wir aufgrund der großen Konkurrenz nicht mit einem Rookie J


Was, glauben Sie, zeichnet Sie besonders aus?
BB: Ich bin sehr zielstrebig, ehrgeizig und ausdauernd.


GH: Ich bin ein Teamplayer, versuche stets motiviert das Beste herauszuholen, eigene Ideen umzusetzen und möglichst viele neue Erfahrungen zu machen und mein Spektrum zu erweitern.


Wie haben Sie die erste Zeit als amtierender Online Marketing Rookie  - Performance Marketing verbracht?BB: Ich hatte in meinem Geoinformatikstudium einiges aufzuholen. Jede weitere freie Minute floss in das Projekt. Ein bisschen Urlaub ist sich aber auch ausgegangen.


GH: Zu dieser Zeit war ich arbeitstechnisch sehr gut ausgelastet. Darum gab es anfangs gar nicht wirklich Zeit darüber nachzudenken.


Gab es viele Interview-Anfragen?
BB: Mehr als ich dachte.


Haben Sie bestimmte Erwartungen an den Titel? Und wenn ja, welche?
BB: Ja, dass er nicht der letzte gewesen sein wird…


GH: Das dieser Titel in unserer Laufbahn gewürdigt wird und uns nach vorne bringt. Jedoch gilt es für uns beide sich nicht darauf auszuruhen, sondern immer weiterzuarbeiten.


Was machen Sie beruflich und warum haben Sie sich für eine Weiterbildung im Bereich Online Marketing interessiert?
BB: Ich war einige Jahre Militärhubschrauberpilot  und habe berufsbegleitend Wirtschaftsinformatik studiert. Seit 2010 bin ich selbstständiger Web-Entwickler und ich wollte mit dem Kurs meinen Horizont erweitern – ich wollte wissen, was in diesem Bereich derzeit „state of the art“ ist. Das ist mir und der Kursleitung sehr gut gelungen.


GH: Durch den Einstieg ins Berufsleben als Webdesigner konnte ich meine Kreativität ausleben. Jedoch beschäftigte ich mich zu dieser Zeit bereits viel mit der Online Marketing Welt und wollte „mehr“ als Webseiten programmieren. Darum war ich schon länger auf der Suche nach einer geeigneten Weiterbildung – die hatte ich mit der Werbe Akademie endlich gefunden.


Was hat Ihnen gut gefallen? Was war weniger gut?
BB: Die Ausbildung war sehr praxisnah und die Vortragenden sehr kompetent. Mir hat die Aufteilung des Kurses sehr gut gefallen. Im ersten Semester haben wir uns auf die Grundlagen konzentriert und hatten eine theoretische Abschlussprüfung. Im zweiten Semester sind wir mehr in die Tiefe gegangen. Im Zuge der Diplomarbeiten konnten wir das Gelernte praktisch anwenden und festigen.


GH: Einige Vortragende faszinierten mit den Projekten, die sie umgesetzt hatten und belebten die Kurse mit Gruppenarbeiten und viel Engagement. Jedoch gab es ein paar Ausnahmen, die zu theoretisch ihre Themen vermittelten.


Worüber haben Sie Ihre Projektarbeit geschrieben?
BB: Unsere Diplomarbeit haben wir über ein reales Projekt namens WEBiFEX geschrieben. Die Idee ist, Sportvereinen eine gratis Webseite zur Verfügung zu stellen und diese über Werbung zu finanzieren. Erste Prototypen sind bereits online. Interessierte können sich auf www.webifex.eu zum Newsletter anmelden.


Können Sie Ihr neues Wissen jetzt aktiv im Job einbringen/anwenden?
BB: Jeden Tag. Kollegen im Kurs haben sogar noch während des Kurses neue Jobs bekommen.


Vielen Dank für das Gespräch!


Unsere Online Marketing Rookies – Perfomance Marketing haben Ihr Interesse geweckt? Oder sind Sie mit ihrer Projektidee vielleicht der nächste Online Marketing Rookie – Performance Marketing? Dann informieren Sie sich jetzt!


Foto (vl.n.r.): Siegfried Stepke (e-dialog), Georg Hagmann und Bernhard Baumrock, Kirsten Neubauer (lehrgangsleiterin), Thomas Schmidt (WIFI Wien) © Bernhard Bergmann